ANDREA REHM ist eine Sängerin aus dem Raum Bodensee, die sich stilistisch zwischen Chanson und Jazz bewegt.

Sie ist am Bodensee und in Stuttgart aufgewachsen und erhielt als Kind Klavierunterricht. Nach ihrem Abitur studierte sie in Stuttgart Architektur. Während ihrer Studienzeit begann sie in Bands zu singen und entschloss sich schließlich, parallel eine klassische Gesangsausbildung zu beginnen. Jazz-Workshops bei Romy Camerun, Melva Houston, den New York Voices und Engagements in der Jazzszene der Stadt gaben ihr den Impuls zum Vocal-Jazz. Sie trat in verschiedenen Formationen auf, bereiste Bühnen in Baden-Württemberg, Frankfurt und Hamburg und entwickelte dabei ihre Eigenständigkeit. Schließlich verwirklichte sie mit hervorragenden Musikern aus der Stuttgarter Jazzszene ihr erstes eigenes, ambitioniertes Projekt ‚moonglow‘, einem Repertoire aus Raritäten des Swing der 20er bis 40er Jahre. Ihr musikalischer Weg führte sie mit dem Jazzpianisten Martin Giebel, einem vielseitigen und universellen Musiker, zusammen. Er ist seither musikalisch an ihrer Seite, und mittlerweile mit ihr verheiratet.

Nach ihrer Rückkehr an den Bodensee entwickelte Andrea Rehm aus ihrer großen Liebe zum französischen Chanson mit Martin Giebel zusammen eine Mélange aus Chanson und Jazz. Mit den Musikern Hans Fickelscher, einem der versiertesten Jazz-Percussionisten Süddeutschlands und Jens Loh, brillianter und profilierter Bassist im europäischen Raum, entstand das ANDREA REHM QUARTETT, das 2010 eine erfolgreiche CD ‚Le souffle de ma vie‘ einspielte. Am Bodensee hat sie aktuell eine neue Formation gebildet. Martin Giebel am Klavier, Heiner Merk, vielseitiger, und rund um den Bodensee etablierter, Bassist und Johannes Deffner, Gitarrist mit intensiven Brasil-Erfahrungen bilden ihr Bossa Nova Trio, mit dem sie seit 2 Jahren auftritt und mit dem sie in neue Klangrichtungen strebt.

Andrea Rehm sucht im Französischen Chanson den jazzigen Aspekt, im Jazz die erzählende Note. Die liedhaften Melodien des Nouvelle Chanson vereinen sich in ihrer Interpretation mit swingendem Jazz und, neuerdings, den brasilianischen Rhythmen des Samba Canção und Bossa Nova . Ihre gefühlvolle Art zu singen, die gekreuzt ist mit der Nonchalance ihrer Jazzphrasierung gibt dem Gesang der Sängerin einen unverwechselbaren Ausdruck. Das differenzierte und nuancenreiche Spiel der Musiker bildet zusammen mit dem warmen Timbre der Stimme einen Spannungsbogen zwischen Intensität und und Lebensfreude mit einem Schuss Melancholie, die laut Vinicius de Moraes, brasilianischer Dichter, Gitarrist und Diplomat, im Samba niemals fehlen darf.

 

ANDREA REHM UND IHR BOSSA NOVA TRIO
MARTIN GIEBEL www.martin-giebel.de
HEINER MERK www.heinermerk.de
JOHANNES DEFFNER www.jdmusica.de
Fotograf: Ulrich Hägele, Tübingen

ANDREA REHM QUARTETT
MARTIN GIEBEL www.martin-giebel.de
HANS FICKELSCHER www.hans-fickelscher.de
JENS LOH www.jens-loh.net
Fotograf: Ulrich Hägele, Tübingen

Aktuelle Termine

23.03.2017  |  20:30
ANDREA REHM und ihr Bossa Nova Trio
Martin Giebel piano, Johannes Deffner guitar, Heiner Merk bass
Friedrichshafen, Jazzport Friedrichshafen
Amicus im Fallenbrunnen 17

30.07.2017  |  11:00, Jazz-Matinee
ANDREA REHM & Friends
mit Martin Giebel, Carsten Stamm, Heiner Merk und Sebastian Pöschko
Heiligenberg, Jazz-Matinée AllerArt
Schulstraße 1b

09.03.2018  |  19:55
ANDREA REHM und ihr Bossa Nova Trio
Martin Giebel  piano, Johannes Deffner  guitar, Heiner Merk  bass
Konstanz, Jazz-Time 5 vor 8te
LE SUD, Hussenstraße 28

2016

20.10.2016  |  19:30
UN HOMME ET UNE FEMME
Duo Andrea Rehm und Martin Giebel
Tettnang, im Rahmen der Preisverleihung der »Literarischen Vereinigung SIGNATUR e.V.«
Volksbank Tettnang, Lindauer Str.6

08.10.2016  |  19:30
BONJOUR LE JAZZ
Andrea Rehm mit Martin Giebel und Adrian Rehm
Langenargen, 3. Lange Kulturnacht
Klavierhaus Bayha, Lindauer Straße 91

02.09.2016  |  19:30
ANDREA REHM & the atmospheric noise orchestra
mit Ralph Hirs, Werner Lautenbach, Andreas Schlaich und Joachim Lambrecht
Überlingen, SessionAmSee
Hotel Ochsen, Münsterstraße 48

31.08.2016  |  19:00
ANDREA REHM & BAND
mit Martin Giebel, Heiner Merk und Herbie Wachter
Bodensee-Firmen-Event für SHIMANO-PEARL iZUMi SOFTGOODS DIVISION EUROPE GmbH
auf der MS Hohentwiel

31.07.2016  |  11:00
ANDREA REHM & FRIENDS
mit Martin Giebel, Carsten Stamm, Heiner Merk und Sebastian Pöschko
Heiligenberg, Jazz-Matinee AllerArt
Schulstraße 1B

16.07.2016  |  20:00
ANDREA REHM und ihr Bossa Nova Trio
Lindau-Schachen, Open Air des Jazzclub Lindau
Weingut Deufel, Schachener Str. 213

15.04.2016  |  19:55
ANDREA REHM und ihr Bossa Nova Trio
Konstanz, »Jazz-Time 5 vor 8te«
LE SUD, Hussenstr. 28

14.01.2016  |  20:30 
ANDREA REHM und ihr Bossa Nova Trio
Friedrichshafen, Jazzport Friedrichshafen
Amicus, Im Fallenbrunnen 17

2015

19.10.2015  I  19:30
UN HOMME ET UNE FEMME
Duo Andrea Rehm und Martin Giebel
Tettnang, Veranstaltung der Evangelischen Gemeinde Tettnang mit dem Referenten Wolfgang Scharpf,
Pfarrer i.R., Paartherapeut, zum Thema »Was Paare zusammenhält«
Martin-Luther-Straße 7

26.09.2015  I  18:00
ANDREA REHM und ihr Bossa Nova Trio
Konstanz, Saison-Abschluß-Fest »Absegeln« des MYCÜ‚
Motor-Yacht-Club Überlingersee e.V.
Hotel Graf Zeppelin, Sankt-Stephans-Platz 15

24.09.2015  I  18:00
ANDREA REHM QUARTETT
Fellbach, Benefizessen »10 Jahre Bürgerstiftung Fellbach«
mit Herrn Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Erwin Teufel
Schwabenlandhalle, Hesse-Saal, Tainer Str. 7

30.08.2015  I  14:00
ANDREA REHM goes Cincinnati
mit Martin Giebel, Adrian Rehm und Ashley Shepard
Cincinnati, Jean-Robert‘s Table Anniversary Party
Piatt Park, Garfield Place and Vine Street

18.06.2015  I  20:30
ANDREA REHM und ihr Bossa Nova Trio
Friedrichshafen, Jazzport Friedrichshafen
Refugium im Fallenbrunnen 17

07.05.2015  I  22:30
ANDREA REHM QUARTETT
Stuttgart, After Dinner Cocktail Lounge
22. Internationales Trickfilmfestival Stuttgart ’15, LUXX Studios
Institut francais, Schloßstraße 51

03.03.2015  I  18:00
ANDREA REHM TRIO
mit Johannes Deffner guitar, Heiner Merk bass
Meckenbeuren, Empfang zur Neuen Leitung der St. Lukas-Klinik, Stiftung Liebenau
Stiftung Liebenau, Meckenbeuren

20.02.2015  I  20:00
ANDREA REHM QUARTETT
Meckenbeuren, »Kultur am Gleis 1«
ehemaliger Güterschuppen am Bahnhof Meckenbeuren

17.01.2015  I  14:00
ANDREA REHM TRIO
mit Johannes Deffner guitar, Heiner Merk bass
Ravensburg, Neujahrsempfang 2015 von Bündnis 90/ Die Grünen RV
Humpisquartier Ravensburg, Marktstraße 45

Veröffentlichungen

MOONGLOW
mit Andreas Francke, Martin Giebel, Helmut Siegle, Dieter Schumacher
»moonglow«
 ›› CD direkt bestellen
EUR 12 + EUR 3 Versand

ANDREA REHM QUARTETT
mit Martin Giebel, Jens Loh, Hans Fickelscher
»le souffle de ma vie«
 ›› CD direkt bestellen
EUR 15 + EUR 3 Versand

Die Presse über Andrea Rehm

Andrea Rehm Quartett jazzt mehrsprachig vielschichtig

»Andrea Rehm Quartett jazzt mehrsprachig vielschichtig (…) Andrea Rehm spannt mit ihrer Band einen faszinierenden Bogen der zwischenmenschlichen Gefühle, von französischen Chansons über amerikanischen Blues bis zum deutschen Chanson. Dazwischen lässt das Quartett es auch mal ordentlich swingen oder jazzt einfach melancholisch ›à la‹ Gainsbourg.«
Olaf E. Jahnke, Schwäbische Zeitung

Zwischen dem Meistergitarristen Joachim Schoenecker und der Bigband findet auch Andrea Rehm ihren Platz,

»(…) Zwischen dem Meistergitarristen Joachim Schoenecker und der Bigband findet auch Andrea Rehm ihren Platz, mit Gesang, der wie ein tiefes Durchatmen ist. Sie wahrt Ruhe, verbreitet inmitten des wogenden Band-Apparats die Atmosphäre von freiem Raum – und füllt ihn, als schließlich die Bigband die Beine hochlegt und mit ›All too soon‹ von Joe Pass ein Solostück nur für Gesang und Schoeneckers Gitarre ansteht.«
Harald Ruppert, Südkurier

Eigenwillige Chansoninterpretationen verzaubern das Publikum

»Eigenwillige Chansoninterpretationen verzaubern das Publikum (…) vielmehr präsentierte die Sängerin Andrea Rehm das Lied ›Parlez moi d’amour‹ von der berauschenden und inspirierenden, wahren Liebe in einer eigenwilligen, verjazzten Form. Gemeinsam mit dem Pianisten Martin Giebel, dem Schlagzeuger Hans Fickelscher und Karoline Höfler am Kontrabass gestaltete sie im Rahmen des ›Festival der Stimmen‹ einen Chansonabend, wie ihn das Pfullendorfer Publikum schon lange nicht mehr genießen durfte. (…)«
Anthia Schmitt, Schwäbische Zeitung

Bei dem Konzert des Andrea Rehm Quartetts am Samstag gab es am Anfang einige Wirrungen

»Bei dem Konzert des Andrea Rehm Quartetts am Samstag gab es am Anfang einige Wirrungen: ein Teil des Publikums hatte wohl klassische Chansons mit dem Charme der Musette-Walzer und Tangos erwartet und war positiv überrascht von dem jazzmäßigen Herangehen an diese alten und neuen Chansons, Blues, Balladen. (.…) Aznavour, Moustaki, Gainsbourg, (….) Andrea Rehm sang sie alle einfühlsam, auf den Text eingehend, jedes einzelne Wort verständlich! Und jeder Song ist wieder ganz anders. Ganz jazzig die Begleitung durch Martin Giebel am Piano, Jens Loh am Kontrabass (bei Soli tonversetzt mitsingend) und  Hans Fickelscher, Drummer. Sie alle spielten ausgiebige Soloimprovisationen, die mehr durch ihre Musikalität als durch Lautstärke glänzten und das Publikum begeisterten.«
Aidlinger Nachrichten

Das Andrea-Rehm-Quartett im Rittersaal (…) Atmosphärisch dicht gerät das Chanson

»Das Andrea-Rehm-Quartett im Rittersaal (…) Atmosphärisch dicht gerät das Chanson »Ne me quitte pas« von Jaques Brel: Andrea Rehm singt dieses Mal mit fragiler, zerbrechlicher Stimme, während die Combo eher im Hintergrund agiert. Dies ändert sich wieder beim Jazz Standard ›Summertime‹. Durch ein eingängiges und pfiffiges Arrangement entwickelt das Quartett einen hypnotischen Sog. Andrea Rehm singt sehr leichtfüßig und scattet zwischendurch auch mal. Noch einmal solch ein nachdrücklicher, intimer Moment, der charakteristisch für diesen Konzertabend ist.«
Hans-Ulrich Kramer, Sindelfinger Zeitung

Das Andrea-Rehm-Quartett im Rittersaal (…) Atmosphärisch dicht gerät das Chanson

»Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluss – mit so mancher Stromschnelle – das zeigte das Andrea Rehm Quartett bei seiner ausverkauften CD-Vorstellung im Theater Atrium in Friedrichshafen.
(…) Von Anfang an ist damit klar, dass dieses Konzert auf zwei Säulen ruht: einmal dem satten, ruhigen Gesang von Andrea Rehm, …und andrerseits einer Band, die den ausgeglichenen Gesangsfluss mit angespannten Unterströmungen durchzieht. Jens Loh ist für Hans Fickelscher hierzu ein idealer Partner in der Rhythmusgruppe: Der Kontrabassist schürft mit seinem virtuosen Können nach Tiefe des Ausdrucks. Seine Soli wühlen die Songs auf, um immer noch Intensiveres als das schon Vermittelte auszudrücken (…)
(…) so, wie Andrea Rehm Moustakis ›Les eaux de mars‹ nun singt, bekommt der Bossanova -Standard wirklich eine sehr chansoneske Note, die wiederum von Martin Giebel am Keyboard in die Fusion-Gefilde von Chick Coreas Combo ›Return to forever‹ überführt wird, die dem brasilianischen Bossanova eine Frischzellenkur verpasste. So finden in den von Martin Giebel arrangierten Stücken Grenzüberschreitungen statt, die Sinn machen und die Musik mit Querbezügen anreichern…
… Das Glanzstück ist zuletzt aber Edith Piafs Ballade ›Les mots d’amour‹ (…)«
Harald Ruppert, Südkurier

›Les eaux de Mars‹, das einen ganz eigenständigen, latinisiert frankophilen Zauber versprüht

»(…) ›Les eaux de Mars‹, das einen ganz eigenständigen, latinisiert frankophilen Zauber versprüht und das wunderbar reduzierte Piaf-Stück ›Les mots d’amour‹…«
Jazz Podium 

Jazz, Chanson und sehr viel Charme

»Jazz, Chanson und sehr viel Charme (…) man überlässt sich der Musik und stellt schlichtweg fest, dass es eben gelingt. Das gilt zuvorderst für das zum Jazzstandard gewordene Chanson ›Autumn Leaves‹. Andrea Rehm singt es mit dem französischen Originaltext von 1946, in unaufdringlicher Emotionalität. Die Herangehensweise ist so persönlich und intim, dass kein falscher Glamour und kein Scheinwerferlicht auf diese Interpretation fallen. Dem Stück wird eine Allerweltsmaske vom Gesicht genommen, die ihm über die Jahrzehnte zugewachsen ist. Darunter liegen samtene Melancholie und ein Charme, der von innen kommt. (…)«
Harald Ruppert, Südkurier

Kontakt

5 + 6 =